Trockenbau mit Lehm
Übersicht und Produktanwendungen

Lehm Trockenbau

Das Raumklima wird durch Lehmbauplatten nachweislich positiv beeinflusst, ebenso bei den CLAYTEC Lehmputzen. Zusammenfassend ist die Lehmbauplatte ein Lehmputz in der Trockenversion mit den gleichen Eigenschaften, bestehend aus dem gleichen Material. Diese Vorteile für das Raumklima schlagen sich besonders im Feuchtemanagement nieder. Es ist nie zu trocken, nie unangenehm schwül in dem Raum und unangenehme Gerüche verziehen sich wesentlich schneller. Diese Eigenschaften sind die perfekte Antwort auf moderne Bauvorhaben, da heutige Gebäude über eine geringe Luftwechselrate verfügen. Das Bauen ist regelrecht dichter geworden. Somit spielt die Qualität der inneren Umhüllungsflächen eines Raumes eine bedeutendere Rolle als das früher der Fall gewesen ist.

Auch die Wohngesundheit hängt mit einem positiven  Raumklima zusammen, denn wir haben keine ausdünstenden Stoffe, keine Lösungsmittel oder andere Schadstoffe, die wir heutzutage in CLAYTEC Baustoffen aus Lehm finden. Lehm ist schlicht und ergreifend reine Erde und hat durch das verbesserte Raumklima und die Ökologie der Produkte besonders positive Aspekte..

Zusätzlich haben wir Schallschutz-Konstruktionen, die sehr gute Werte erzielen. Gerade Schallschutz im Wohnbereich, innerhalb von Wohneinheiten, ist immer wichtiger geworden, weil auch Fenster über die Jahre verbessert wurden. Wir hören weniger von außen und entsprechend sensibler ist alles, was sich innerhalb eines Gebäudes oder einer Wohneinheit abspielt. Und da für Stille zu sorgen, ist sicherlich ein mindestens genauso wichtiger Beitrag für das Raumklima, wie für ein gutes Feuchteklima in einem Raum zu sorgen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Alle Vorteile nochmal im Überblick:

  • besserer Klimaschutz: minimaler CO2-Fußabdruck im Vergleich zu anderen mineralischen Bindemitteln wie Zement oder Kalkputz
  • hervorragender Schallschutz: hörbar mehr Ruhe; mit einfachsten Konstruktionen mit Lehmbaustoffen können bis zu 55 dB Schalldämung erreicht werden. Zum Vergleich: das wird normalerweise erst bei zwei gemauerten Wänden mit 17 cm und einer Luftschicht dazwischen erreicht
  • ausgezeichnetes Raumklima: unsere Lehmputze nehmen Luftfeuchtigkeit gut auf und geben sie gleichmäßig wieder ab; nach 12 Stunden können unsere Lehmputze 72 g Luftfeuchtigkeit aufnehmen, während ein Maschinen-Gipsputz gerade mal 10 g aufnimmt

Moderne Lehm-Trockenbau-Techniken
Ökologischer Trockenbau, leicht und schnell auszuführen, gutes Raumklima, hervorragender Schallschutz – das sind die Stichwörter, die für diese Technik sprechen. Für CLAYTEC insbesondere spricht unser sehr umfangreiches Sortiment: wir haben leichte und schwere Lehmbauplatten, klein- und großformatige HFA-Platten (= Holzfaserausbau-Platten, ein Begriff, den wir bei CLAYTEC maßgeblich prägten) und wir bieten sowohl für Beplankungen als auch für Ständerwerke und Plattenkonstruktionen sowie für die flächige Bestückung, also die Bekleidung, unterschiedliche Materialien. Was die Anwendungsbereiche und somit auch die Kosten betrifftbieten wir ein breites Sortiment und können so, je nach Anwendung, abgestimmte Produkte anbieten.

Der Klassiker: CLAYTEC Lehmbauplatte
Der absolute Klassiker: Die CLAYTEC Lehmbauplatte aus Schilfrohr, Lehm und einer beidseitigen Jute-Kaschierung. Das Produkt wurde von Peter Breitenbach, Gründer und Geschäftsführer von CLAYTEC, in den frühen 90er-Jahren entwickelt und zwar basierend auf unserer Erfahrungen im Handwerk. Dank der Praxiserfahrung wussten wir bei CLAYTEC nämlich, Schilfrohr als Einbettung in unserem Putz ganz stabile Putzaufbauten realisiert. Diese Anwendung ist auch für dicklagige Beschichtungen möglich. Dabei setzen wir Jute als unser Armierungsgewebe ein. Die Idee von Peter Breitenbach wuchs: aus diesen drei Baustoffen ein plattenförmiges Produkt erstellen.

Das erfolgreiche Ergebnis, unsere CLAYTEC Lehmbauplatte, wurde ab 1996 produziert und ist seitdem u.a. beim UN-Campus beim Klima-Referat der UNO, der Vereinten Nationen, in Bonn, verbaut. Hier wurden allein rund 13.000 Quadratmeter von diesem Produkt verbaut.

Die Einsatzgebiete für Lehmbauplatten
Lange Etablierung am Market bedeutet auch absolute Perfektion: Die Anwendungstechnik ist ausgereift, das Material ist in der Anwendung absolut sicher . Die beiden wesentlichen Einsatzgebiete des unserer Lehmbauplatte D20 sind einmal die Beplankung; das bedeutet, eine  Platte über mehrere Auflager spannen, egal ob an der Decke oder an der Wand. Zur Befestigung wird dahinter eine Latte aus Holz oder Metall montiert,  wir empfehlen Holz als perfekte Komponente für den ökologischen Trockenbau. Sofern der Anspruch auf ein nicht brennbares Material besteht, können problemlos Metall C-Profile als Basis verwendet werden. Ein weiteres Einsatzgebiet der CLAYTEC Lehmbauplatte D20 ist die Bekleidung, hier wird die Lehmbauplatte auf einer Holzkonstruktion in der Fläche aufgeklammert.

Unsere Produkte: CLAYTEC Lehmbauplatte und…
Zu unserem Sortiment gehört zum einem die CLAYTEC Lehmbauplatte, die meist als Beplankung eingesetzt wird. In der Mitte befindet sich eine Schilfeinlage und eine Jute-Kaschierung auf den Oberflächen. Unsere CLAYTEC Lehmbauplatte hat die Abmessung 62,5 x 160 cm, eine Dicke von 20 oder von 25 mm (mit zwei Lagen Schilfrohr) und eine Rohdichte von 700 kg/m3. Das bedeutet, dass eine 20 mm dicke Platte 14 kg im Quadratmeter wiegt Das Rastermaß der Unterkonstruktion ist verhältnismäßig mit 37,5 cm eng und kann so sowohl für Holz- als auch für Metallständerkonstruktionen eingesetzt werden. Für dieses Produkt bieten wir bei CLAYTEC spezielle Schrauben an, sogenannte Rückwandschrauben mit einem etwas vergrößertem Kopf, der dafür sorgt, dass die Auflagefläche eine etwas Größere ist.

… CLAYTEC Lehm-Trockenputzplatte
Alternativ für die Bekleidung ergänzt die CLAYTEC Lehm-Trockenputzplatte unser Sortiment. Sie ist wesentlich kleiner und hat Abmessungen von 62,5 x 62,5 cm und wird auf Holz entweder trocken aufgeklammert oder auf Massivbau-Untergründe, wie beispielsweise Altputzen oder Massivbaustoffen, aufgeklebt. Im Gegensatz zu einem Putz hat sie den Vorteil, dass sie schnell zu verarbeiten ist, keine Trocknungszeiten benötigt werden und keine Einbaunässe in den Bau hinein gebracht wird.

Das Schwergewicht: CLAYTEC LEMIX Lehmplatte
Unsere CLAYTEC Lehmbauplatte D20 bringt mit einem Gewicht von 14 kg schon ordentlich Masse in den Bau. Wer noch mehr Lehm durch den Trockenbau ins Haus bringen möchte, kann auf unsere LEMIX Lehmplatte (schwer) zurückgreifen. Diese Platte besitzt kein Schilfrohr, sondern besteht aus purem Lehm. Lediglich ein bisschen Stroh zum Abmagern ist eingearbeitet; auf der Rückseite ist Jute als Verstärkung beim Tragen  integriert. Durch das reine Lehm hat die Platte ein entsprechend höheres Gewicht, was mehr Speichermasse in den Raum bringt, also mehr thermische Speichermasse, um unter anderem Aufhitzung zu verhindern.

Die LEMIX Lehmplatte (schwer) ist also armiert mit Jutegewebe, hat die Abmessungen 125 x 62,5 cm und ist in zwei Dicken, mit 22 oder 16 mm, erhältlich. Die Rohdichte ist gegenüber der CLAYTEC Lehmbauplatte mehr als doppelt so hoch. Das bedeutet auch, dass eine Platte von 22 mm Dicke 32 kg wiegt. Unsere spezielle Tragehilfe unterstützt beim Bewegen und ermöglicht so komfortables Arbeiten.

Die CLAYTEC HFA
Zusätzlich bieten wir Trockenbaulösungen aus Holzfaserausbauplatten (= HFA) an, die ebenfalls zur Beplankung und Bekleidung verwendet werden könnenDer Unterschied zu unseren Lehmbauplatten liegt in erster Linie im Preis, denn die HFA kosten rund 1/3 weniger und sind ebenfalls eine gute Variante des ökologischen Trockenbaus. Ein weiterer Vorteil ist das sehr leichte Handling, denn die HFA wiegen nur vier kg pro Quadratmeter und sind so prädestiniert für Arbeiten über den Kopf. Es ist möglich, unsere Trockenbauplatten zu kombinieren.

Auch unsere Holzfaserausbauplatte bietet gute Sorpotionswerte, also u.a. in Bezug auf Aufnahme von Wasserdampf. Im Vergleich zu Lehmbauplatten bietet eine Holzfaserausbauplatte aber bei weitem nicht die thermische Speichermasse, die zum sommerlichen Wärmeschutz mit einer richtigen Lehmplatte in den Bau hineingebracht wird.

Die Verarbeitung der Holzfaserausbauplatte ist sehrt einfach, dank der Anbringungsmöglichkeit mit Nut und Feder, die sogar, dass Stöße im Feld, sogenannte fliegende Stöße, erlaubt, was das Produkt besonders gut für den Do-it-yourselfer eignet. Diese Nut- und Feder-Verbindung sorgt auch dafür, dass automatisch eine sehr ebene Fläche entsteht, die das Verputzen vereinfacht. Des Weiteren kann man auch auf einer Großplatte mit stumpfem Stoß, also mit Unterkonstruktion, sowohl schrauben, als auch klammern und eben auch auf der Fläche, also beispielsweise auf einer OSB-Platte.

Holzfaserausbauplatte

Unsere Produkte: CLAYTEC HFA N+F und…
Die CLAYTEC HFA N+F, also die ökologische Holzfaserausbauplatte, bieten wir mit Maßen von 60 x 135 cm und einer Dicke von 20 mm und einer geringen Rohdichte von 250 kg/m3 an, sie eignet sich zum Beplanken von Holz- und Metallständerkonstruktionen, mit der Möglichkeit von Stößen im Feld.

… CLAYTEC HFA Maxi
Für den professionellen Trockenbauer gibt es eine großformatige Holzfaserausbauplatte: Mit der CLAYTEC HFA Maxi, im Großformat für den schnellen Ausbau, mit den Abmessungen 125 x 187,5 cm und einer Dicke von 25 mm für das Unterkonstruktions-Achsmaß von 62,5 cm, ebenfalls zum Beplanken von Holz- und Metallständerkonstruktionen.

Die CLAYTEC HFA dünn – die Putzträgerplatte
Zusätzlich ist es mit den CLAYTEC Trockenbauprodukten möglich sehr dünn zu arbeiten. Das geht zum einen mit der Lehm-Trockenputzplatte in 16 mm Dicke. Eine noch dünnere Platte ist die HFA dünn mit einer Dicke von nur 8 mm. Diese wird ebenfalls in der Fläche angeklammert und hat damit eine verlässlichen Träger für den nachfolgenden Lehmputz. Holzweichfaser und Lehmputz verbinden sich unglaublich gut, auch in der Innendämmung, und die Platte ist mit aktuell unter drei Euro auch sehr preisgünstig. Für Holzuntergründe, auf denen ein Putzträger benötigt wird, ist die HFA dünn die richtige Wahl. Diese gibt es in den Maßen 60 x 120 cm mit der eben schon erwähnten 8 mm Dicke, sehr handlich zum flächigen Bekleiden als Lehmputz-Trägerlage im Holzbau.

Das sind im Wesentlichen alle Platten und Konstruktionen für den modernen, nachhaltigen Trockenbau aus dem Hause CLAYTEC. damit kann man auch vom Brand- über den Schallschutz usw. heute ein immenses Spektrum mit gesunden, natürlichen und ökologischen Trockenbau abdecken.

Die Weiterverarbeitung im Lehm-Trockenbau
Wir von CLAYTEC verwenden als Basis immer einen Lehmklebe- und Armierungsmörtel. Dieser wird mit dem Zahnspachtel aufgetragen, dann wir ein Armierungsgewebe eingelegt, das kann ein Glas- oder ein natürliches Flachsgewebe sein, das wir eigens dafür entwickelt haben. Das Armierungsgewebe wird dann eingebettet, anschließend kommt ein Lehm-Feinputz zum Einsatz. Darauffolgend wird lediglich gestrichen. Auf den Lehmplatten wird in der Regel mit Dünnlagen-Beschichtung gearbeitet.

Warum vollflächig armieren?
Den Lehmklebe- und Armierungsmörtel setzen wir vollflächig ein, weil es salopp gesagt, einfach möglich ist. Das Material hat Zelluloseanteile, die das Wasser sehr lange halten. Lehmplatten sind extrem saugfähig und dank des Lehmklebe- und Armierungsmörtel ist es möglich,  das Armierungsgewebe noch sehr gut einzuarbeiten, bevor das Material anzieht. Mit den vorherigen Lösungen aus Lehmputz mussten wir mit Fugenarmierungen arbeiten, das sind Streifen, die über die Fugen gelegt und eingeputzt werden. Kurzum: deutlich mehr Arbeitsgänge, nicht so fehlertolerant und einfach längere Zeit bei der Verarbeitung als die flächige Armierung. Und diese flächige Armierung trägt zusammen mit diesem sehr festen Klebe- und Armierungsmörtel enorm zur gesamten Stabilität des ganzen Bauteils bzw. Systems bei. Gerade bei den Holzfaserausbauplatten ist dringend diese zusätzliche Stabilisierung durch die Bewährungslage notwendig, Voraussetzung ist eine ebene Fläche.

CLAYTEC Lehmklebe- und Armierungsmörtel
Das Produkt ist klebekräftig und druckfest und hat eine Haftfestigkeit, beim Abziehen von der Wand, von 0,85 Newton pro Quadratmillimeter. In der Theorie bedeutet das, an einer Fläche von 10 x 10 cm des Materials, kann ein Gewicht von 800 kg ausgehangen werden.  Besonders hervorzuheben ist hier, dass es sich um ein natürliches Material handelt, das aus Lehm und Zellulose besteht. Kurz: ein optimales und optimiertes Material, dass sehr wesentlich zur Fehlertoleranz und zur Stabilität unserer Konstruktionen beiträgt. Es ist sehr geschmeidig in der Bearbeitung und vor allem nach dem Auftrag noch sehr lange bearbeitbar. Erhältlich ist der Mörtel, bestehend aus Ton, Lehm und Zellulose, trocken im 25 kg Sack, die Armierungslage wird 3 mm mit dem Zahnspachtel aufgetragen. Anschließend kommt dann kommt das Gewebe drauf und wird eingearbeitet.

Lehm Raumklima und Baubiologie

Unser Lehm-Finish: YOSIMA Lehm-Designputz
Bei CLAYTEC bieten wir für den modernen Trockenbau zwei Finish-Varianten an, die eigentlich immer wieder auftauchen. Gerade auf einer Lehmplatte spricht nichts dafür, mit dicken Lehmputzen zu arbeiten. Da die Platte in sich schon Lehmputz und der Lehmkörper ist, wird von ganz wenigen Fällen abgesehen, z.B. bei Wandflächen-Heizungen, die eingeputzt werden, immer dünnlagig gearbeitet. Deshalb hat sich folgender Systemaufbau bewährt: Lehmbauplatte, Lehmklebe- und Armierungsmörtel und anschließendein 3 mm dicker YOSIMA Lehm-Designputz. Dieser besondere Putz ein Material, das aus Tonerden ohne jede Farb- oder Pigmetzumischung besteht und wir bei CLAYTEC in 146 natürlichen Farben und sieben Oberflächenvarianten zur Verfügung stellen. Ein Vorteil der Verarbeitung ist die schnelle Trocknungszeit. Mit YOSIMA können im Bereich der Erdfarben eine ganz zurückhaltende, tolle Innenraumgestaltung dargestellt werden.

Unser Lehm-Finish: CLAYFIX Lehm-Anstrich
Besonders für den Do-it-yourselfer geeignet, ist unsere CLAYFIX Lehm-Anstrich Variante. Auch hier haben wir als Untergrund die Lehmbauplatte und den Lehmklebe- und Armierungsmörtel. Für eine einfache Verarbeitung empfehlen wir eine ganze dünne Zwischenlage von unserem CLAYTEC Lehm-Oberputz fein 06.,Anschließend die Grundierung DIE GELBE, die notwendig ist, damit es nicht durchfärbt und den Untergrund nicht annässt. Als Finish wird dann der CLAYFIX-Lehm-Anstrich aufgebracht. Der Auftrag erfolgt auf allen streichfähigen Flächen im Kreuzschlag mit Flächenpinsel, Bürste oder Quast

Der CLAYFIX Lehm-Anstrich ist ein trockener, pulverförmiger Lehm-Anstrich, der auch in den 146 Erdfarben, wie der YOSIMA Lehm-Designputz, zur Verfügung steht. Der CLAYFIX Lehm-Anstrich ist in der Regel etwas heller als der YOSIMA Lehm-Designputz. Wenn eine professionelle Vorarbeit durchgeführt wird, bei der die Armierungslage sehr gut ausgeführt und vorbereitet wird, ist es sogar möglich, direkt mit dem CLAYFIX Lehm-Anstrich zu streichen.

Wir beraten Sie gerne.
+43 (0) 676 430 45 94
shop@claytec.at
Sie erreichen unsere Service-Mitarbeiter
Mo. - Do. von 08:00 - 17:00 Uhr und Fr. von 08:00 - 15:00 Uhr